Paarberatung

Was ist Paarberatung

Paarberatung ist eine Form der psychologischen Beratung, die sich speziell auf die Beziehungen von Paaren konzentriert. Es kann Paaren helfen, ihre Beziehung zu verbessern und Konflikte zu lösen, indem es ihnen hilft, ihre Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern, ihre persönlichen Bedürfnisse und Ziele zu verstehen und ihre Beziehung zu stärken. Paarberatung kann auch Paaren dabei helfen, ihre Beziehung zu reparieren, wenn sie durch schwierige Zeiten gehen oder sich in einer Krise befinden.

Paarberatung wird häufig von Ehepaaren, Lebenspartnern und anderen Paaren in intimen Beziehungen in Anspruch genommen, kann aber auch von Freunden, Geschwistern und anderen Paaren in Beziehungen durchgeführt werden. Sie kann in Einzel- oder Gruppensitzungen stattfinden und kann von einem lizenzierten Psychologen, einem Sozialarbeiter oder einem anderen mental health professional durchgeführt werden.

Mögliche Themen

Es gibt viele mögliche Themen, die in einer Paarberatung behandelt werden können. Einige Beispiele sind:

  1. Kommunikationsprobleme und Konfliktlösung
  2. Vertrauensprobleme und Eifersucht
  3. Unterschiedliche Bedürfnisse und Ziele
  4. Probleme im Sexualleben
  5. Rollenverteilung und Machtungleichgewicht in der Beziehung
  6. Einfluss von Familie und Freunden auf die Beziehung
  7. Umgang mit Stress und Belastungen im Alltag
  8. Verarbeitung von Verlusten oder schwierigen Erfahrungen
  9. Umgang mit Veränderungen im Leben, wie zum Beispiel Elternschaft oder Karriereschritten

Es ist wichtig zu beachten, dass Paarberatung flexibel ist und sich auf die individuellen Bedürfnisse und Ziele des Paares anpassen kann.

Ablauf

Der Ablauf einer Paarberatung kann je nach den Bedürfnissen und Zielen des Paares und dem Stil des Beraters variieren. Im Allgemeinen folgt ein Paarberatungsprozess jedoch einem ähnlichen strukturellen Rahmen.

  1. Einleitung: Der Berater stellt sich und das Paarberatungsverfahren vor und bespricht die Erwartungen und Ziele des Paares. Er erklärt auch die Regeln des Verfahrens, einschließlich der Vertraulichkeit und des Voluntarismus.

  2. Bedarfsermittlung: Der Berater führt eine Bedarfsermittlung durch, um herauszufinden, welche Themen für das Paar am wichtigsten sind und wo Verbesserungspotential besteht. Er hört sich an, was das Paar über die Beziehung denkt und fühlt und hilft ihm, seine Interessen, Bedürfnisse und Ziele zu verstehen.

  3. Planung: Der Berater erstellt einen Plan für das Paarberatungsverfahren, der die Ziele, Themen und Methoden festlegt, die während der Sitzungen behandelt werden sollen.

  4. Durchführung: Die Paarberatung findet in regelmäßigen Sitzungen statt, die normalerweise ein bis zwei Stunden dauern. In diesen Sitzungen hilft der Berater dem Paar, miteinander zu kommunizieren und Lösungen für ihre Probleme zu entwickeln.

  5. Abschluss: Am Ende des Paarberatungsprozesses werden die Fortschritte des Paares überprüft und es werden Empfehlungen für weitere Schritte gemacht. Diese Empfehlungen können sich auf die Beziehung des Paares beziehen, aber auch auf individuelle Fortschritte und Ziele.

Termin buchen

Sie möchten, dass es anders wird?

© Copyright 2022.
Karoline Hinterreither.
All Rights Reserved.

Social Media

coming soon